FANDOM


Schwestern ist die 6.Episode der 1.Staffel von The Tomorrow People.

Handlung Bearbeiten

Die Folge beginnt mit einem Flashback. Der jugendliche Russell spielt vor einer Jury Piano. Dabei bewegen sich die Tasten manchmal von selbst, was der erstaunte Russell bemerkt. Nach dem Vorspiel kommt Russells Vater zu ihm und kritisiert sein Spiel. Russell fragt ob er bestanden hat was sein Vater bejaht. Russell will seinem Vater von seinen Kräften erzählen, aber dieser will nur, dass er weiter übt.

Heute ist Stephen zusammen mit Russell in einer Bar. Um etwas dazu zu verdienen, nutzen die Beiden Telekinese um beim Billard zu gewinnen. Dann kommt ein augenscheinlich reiches Mädchen in die Bar und fordert sie zu einem Spiel heraus. Dabei wird deutlich, dass auch das Mädchen namens Piper ein Mutant ist. Um sie zu provozieren, wirft Russell eine Billard-Kugel nach ihr, die sie durch Telekinese abwehrt. Sie rennt weg und Russell und Stephen hinterher. Doch draußen schlägt sie die Beiden zu Boden und teleportiert sich weg.

Zurück im Unterschlupf, erzählen sie John und Cara was passiert. Danach erhält Russell die Nachricht, dass sein Vater gestorben ist. Auf Caras Beileidsbekundung hin, erklärt er aber, dass er seinem Vater nie besonders nahe stand. Trotzdem möchte er aufbrechen um zu seiner Beerdigung zu gehen. John lenkt ein und möchte ihn begleiten. Bevor John jedoch geht, weist er Cara an, nicht nach Piper zu suchen, solange er nicht wieder da ist.

Doch nachdem sie gegangen sind, geht Stephen zu Cara und überredet sie nicht auf John zu hören und schon jetzt nach Piper zu suchen, da auch Ultra ihre Fährte aufgenommen hat. Als er dann später bei Ultra vorbei schaut, informiert seine Partnerin Darcy ihn, über Astrids Anwesenheit bei ihrem letzten Einsatz. Er dankt ihr für die Vertuschung, da Ultra Astrid sonst töten würde.

Später dann sehen sich Cara und Stephen in der Gegend von der Bar um, wo sie Piper das erste Mal gesehen haben. Und tatsächlich treffen sie auf Piper. Aber bevor Cara ihr überhaupt alles erklären kann, teleportiert sie sich weg. Dann bemerken Stephen und Cara, dass von beiden Seiten Ultraagenten in ihre Richtung kommen. Um nicht entdeckt zu werden, küsst Stephen Cara. So gehen die Ultraagenten vorbei und sehen in ihnen nur ein normales Paar.

Zur selben Zeit, teleportiert John sich mit Russell zu einem Kontainer, den er mal als Unterschlupf genutzt hat. Er redet mit Russell über seinen Vater. Russell erinnert sich, dass sein Vater ihn immer daran erinnerte, dass er seinen Beruf aufgegeben hat um aus Russell einen herausragenden Pianisten zu machen. Dann legen sie sich erstmal zur Ruhe. Doch als John später erwacht muss er feststellen, dass Russell verschwunden ist. Er findet ihn in einer Bar, in der Russell einen Streit provoziert. Es kommt zu einer Schlägerei zwischen John, Russell und ein paar Schläger. Als ein Mann dazwischen gehen will, verpasst ihn John eine, um dann festzustellen, dass der Mann Polizist ist. Er nimmt die beiden fest.

Cara und Stephen unterhalten sich über Stephens früheren Beziehungen und Cara stellt fest, dass Stephen eine Telejungfrau, das heist noch keine Beziehung hatte die in telepathischer Zweisamkeit noch intimer ist. Dann fängt Cara telepathische Signale auf, die von Piper stammen. Sie teleportieren sich auf einen offenen Platz wo sie Piper entdecken. Aber auch Ultra hat sie entdeckt und die Agenten wollen Piper festnehmen. Cara kontaktiert sie telepathisch und führt sie hinter einen Laster wo sie auf sie warten. Als die Ultraagenten dahinter nachsehen, sind sie verschwunden. In der U-Bahnstation erklärt Piper ihen, dass sie nach New York gekommen ist um ihre Schwester zu suchen.

In der Bar werden John und Russell immernoch von dem Polizisten festgehalten. John erklärt ihm, dass sie auf dem Weg zu einer Beerdigung sind und der Polizist geht um es nachzuprüfen. Russell erinnert sich, dass er damals mit seine Fähigkeiten ein Casino abgezogen hat. Der Besitzer lässt Russell daraufhin verprügeln um ihn das Geld abzunehemen. Aber Russell weicht den Schlägen durch Teleportation aus und läuft mit dem Geld davon. Zu Hause will er sich von seinem Vater freikaufen.und macht ihm klar, dass er ihm das Pianospielen verdorben hat. Dann klopft es an der Tür und die Schläger sind an der Tür. Russells Vater weist ihn an sich zu verstecken und nich heraus zu kommen. Die Schläger foltern ihn um zu erfahren wo Russell ist, aber sein Vater gibt nicht nach. Dann kommt der Polizist zurück und lässt die beiden laufen.

Zur selben Zeit hat Cara herausgefunden, wer Piper ist. Sie erzählt Stephen, dass Piper die Schwester von Darcy Nichols ist, Stephens Partnerin. Stephen geht daraufhin zu Darcy und erzählt ihr davon. Er schafft es ein treffen zwischen den Schwestern zu arrangieren. Doch als die Beiden sich mit ihm treffen, muss Stephen feststellen, das Darcy die Eingreiftruppe gerufen hat. Sie ist der Ansicht, dass Piper ein normales Leben führen sollte ohne ihre Kräfte. Doch Stephen kann sie überzeugen Piper zu den Tomorrow People zu bringen.

Sie gehen nach draußen und Stephen und Piper verstecken sich hinter einem Laster. Als die Eingreiftruppe kommt, erzählt Darcy ihnen Piper sei geflohen. Doch leider macht Piper in dem Moment ein Geräusch. Als die Männer nachsehen wollen, ergreift Darcy eine Waffe. Sie kann zwar nicht töten aber sie schießt auf die Beine um sie aufzuhalten. Nachdem sie ein paar Männer aufhalten konnte, geht sie unter einem Kugelhagel zu Boden und stirbt. Stephen kann aber mit Piper flüchten. Piper ist in Trauer aber Cara versucht sie zu trösten.

Russell und John erreichen derweil die Beerdigung von Russells Vater. Russell trifft hier seit Jahren wieder auf seine Mutter und umarmt sie. Dabei erinnert er sich, wie er vor einem Publikum spielte und danach hinter den Vorhang geht. Dort sieht er seinen Vater, der ihm zuwinkt. Russell winkt zurück und teleportiert sich weg.

Bei den Tomorrow People reden Cara und Stephen über den Kuss. Cara gesteht ihm, das es eine gewisse Anzüglickeit zwischen ihnen gibt. Dann küssen sie sich und teleportieren sich an einen Ort wo es etwas intimer ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.